( 0 33479 ) 54 78 45

Schriftgröße: A A A
( +49.33479 ) 547 845
 

Revierinformationen mittlere Oder

Mittlere Oder - Środkowa Odra - Foto: Marek Krukiel

 

Für die Oder auf dem Gebiet Deutschlands gilt die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO), für Polen (Abschnitt km 181,3 bis km 542,4) gilt die Verordnung für Schifffahrtsvorschriften vom 1.10.2004. Die Oder ist ein Strömungsrevier. Auf der mittleren und unteren Oder von Budowie (km 308,0) bis in die Ostsee gibt es keine Schleusen.

 

Die Strömungsgeschwindigkeit ist hier höher und beträgt bei Normalwasserstand 3 bis 5,5 km/h, bei Hochwasser bis zu 8 km/h und mehr. Die Wasserstände variieren erheblich. Extreme Hoch- oder Niedrigwasser sind daher möglich (automatische Pegelansagedienste können telefonisch oder per Internet abgefragt werden). In Extremsituationen kann die Sportschifffahrt zum Erliegen kommen (Befahrungsverbot). Trotz der zahlreichen, beidseitig der Ufer gesetzten Buhnen kann durch Strömung eine Veränderung (Versandung / Sedimentation) des Flussbettes eintreten. Die generellen Durchfahrtstiefen von 1,3 Meter können daher variieren und sind nicht ganzjährig gültig. Insbesondere zu Beginn der zweiten Jahreshälfte sind Wassertiefen unter einem Meter möglich.

 

Die Breite der mittleren Oder beträgt bei normalem Wasserstand zwischen 80 und 125 Metern. Die Mittlere Oder ist ein Motorboot-Revier und auch für muskelbetriebene Boote geeignet. Segeln ist aufgrund der starken Strömung und der Brücken nahezu unmöglich. Für Boote mit einer Motorleistung größer als 11,03 kW (15 PS) ist der amtliche Sportbootführerschein Binnen erforderlich.

Für den polnischen Teil der Oder werden deutsche Befähigungszeugnisse anerkannt, umgekehrt werden für polnische Wassersportler die nationalen Führerscheinbestimmungen in Deutschland anerkannt.

 

Weitere offizielle Schifffahrtsbekanntmachungen sind zu finden für Polen: www.wroclaw.rzgw.gov.pl, www.rzgw.szczecin.pl für Deutschland: www.wsa-eberswalde.de

 

Weiterführende Information zu Pegelständen, Wetterinformationen, Schiffsfunk sowie Anlegen und Festmachen finden Sie hier.